Allgemein

Aufräumen #04

Wir bleiben noch ein Weilchen beim Ts. Es gibt noch eine ziemlich große Angelegenheit, bei der Mg. auch eine Rolle gespielt hat, die ich aber auf Rücksicht auf ihn in Aufräumen #01 ausgelassen habe. Ich spreche es jetzt trotzdem noch an, weil zu viele Menschen involviert waren, über die ich noch etwas sagen möchte.

Worum gehts? Twitter. Der Hack.

Im Januar letzten Jahres wurde mein Account gehackt und darüber diverse Tweets verfasst sowie Leute blockiert und wieder entblockiert, sodass sie aus meinem Followern verschwanden.

Angefangen hat alles nachdem ich das zwischen Mg. und mir beendet hatte und während ich gerade auf der letzten Musikfahrt meiner Schulzeit war. Meine beste Freundin und ich saßen nach dem letzten Abend sowieso schon heulend auf unserem Zimmer, als mir Mg. einen Screenshot schickte – ein Tweet, in dem ich mich darüber ausließ, dass mein bester Freund, damals irgendwie er, mich zurzeit nur noch nervt.

Und da ging’s dann los. Mg. hat natürlich öfter mal gezweifelt, aber wie viele Hasstweets gegen ihn auch kamen, der Hacker hat’s nicht geschafft einen Keil zwischen uns zu treiben. Freundschaft gibt man wegen sowas auch nicht auf. Wir hatten natürlich so unsere Verdachte, wer es gewesen sein könnte. Die eiffersüchtige Ex? Der Typ, der ihm eh schon die ganze Zeit sagte, er solle sich von mir fernhalten?

Die Tweets wandelten sich dann irgendwann. Auf einmal kamen dann Sachen wie „Ich liebe Mg., nur schade, dass er mich nicht liebt“. Also in die andere Richtung. Warum auch immer.

Nur um mal eben kurz zu skizzieren, was da passiert ist. Auf meinem Account. Das im Hintergrund und drumherum war noch viel mehr.

Einige haben bemerkt, dass sie blockiert wurden. Zum Beispiel Ls. Sie hat meine Timeline schon immer echt bereichert und als sie mir letztens wieder gefolgt ist, hat mich dann echt gefreut. Sie twittere damals, dass sie sich wunderte, was passiert war. Darunter dann weitere Personen – „Mich hat sie auch blockiert.“ „Ich frag mich ja eh schon gar nicht mehr, was für ein Drama aufm Ts abgeht.“ Und dann Du, Pv. Ähnlich wie ich hier, hast Du mit Hilfe von Abkürzungen nachgefragt, ob es um mich gänge, und ihr habt schön gemeinsam gelästert. Öffentlich. Natürlich hast Du mich zurück blockiert, sodass ich das nicht direkt lesen konnte. Wie blöd seid ihr eigentlich alle? Ich hab das nun schon von mehreren aufm Ts miterlebt, dass ihr anscheinend nicht draufkommt, das Menschen miteinander reden, dass das Internet nicht vergisst und sowas immer ans Licht kommt.

Alles kommt ans Licht.

Vom Ts hat natürlich jeder geglaubt, dass ich alle Tweets selber verfasst habe. Irgendjemand wollte mich anscheinend loswerden.

Nach einiger Zeit entdeckte ich dann irgendwie, dass man bei Twitter einige Daten verfolgen kann: mit welcher App, von welcher IP-Adresse und zu welchen Uhrzeiten sich auf dem Account eingeloggt wurde.

Merkt euch das auch erstmal. Ihr seid nicht unsichtbar.

Ich machte dann zunächst mal die schockierende Feststellung, dass die letzten Standorte der Wohnort von Mg. waren. Er stritt natürlich alles ab, als ich ihn konfrontierte. Ich hatte wegen diversen Ereignissen kein Vertrauen mehr in ihn und wusste absolut nicht mehr, was ich glauben sollte, also musste ich weiter investigieren.

Es gab zwei Standorte, die meinen Twitteraccount missbraucht haben. Quasi könnte man das auch als Identitätsraub und in manchen Fällen als Rufmord betrachten. Mal ganz abgesehen von der ganzen Beleidigung und übler Nachrede.

Der eine Standort sah wie gesagt nach Mg. aus, während das andere der Wohnort von Js. war. Js., zu Dir wollte ich eben noch etwas sagen. Aber dazu gleich mehr.

Anfangs kamen die Hacks immer relativ regelmäßig, zwischen 4 und 5 Uhr, wo zu der Zeit Du, Js., zusammen mit Pv., öftermal noch auf dem Ts und somit wach warst.

Irgendwann schaltete sich dann Mg. ein, als auch der Inhalt der Tweets sich änderte. Uhrzeiten, wo er mit mir zumindest keinen Kontakt hatte. Sein Standort.

Hast Du die Gelegenheit ergriffen, Mg.? Oder hast Du die Wahrheit gesagt und Js. hat geschafft Deine IP zu imitieren? Aber warum hätten sich dann die Art der Tweets und das Einlogmuster ändern sollen?

Man merkt, alles sehr schleierhaft. Und dass ihr euch angesprochen habt, finde ich sehr unwahrscheinlich.

Aber ist auch egal. Fakt ist: Js. Ich bin sicher, Du hast irgendetwas damit zu tun, aber ich vergebe Dir. Ich mochte Dich von Anfang an und ich denke, dass Du von Mg. nie das bekommen hast, was Du brauchst, und das irgendwas in Dir kaputt gemacht hat. Ich denke, dass Du es aus Eifersucht getan hast und das ist absolut berechtigt. Ich hatte sogar Momente, wo ich mir gewünscht habe, er würde es noch mal mit Dir versuchen, auch wenn ihr vermutlich einfach nicht zusammen funktioniert. Ich fand es scheiße, wie schlecht er über Dich geredet hat. Du bist nett und süß und brauchst einfach Liebe und Nähe, ich wünsche Dir wirklich, dass Du es findest.

Mg., Dir muss ich hoffentlich nicht sagen, dass ich Dir das nicht vergeben kann, auch wenn ich immer noch nicht sicher wissen kann, was passiert ist. Aber zwischen uns beiden ist das ja alles erledigt, wir sind Freunde geblieben, wir müssen nicht mehr drüber reden.

Ich sage das alles generell nur für die Zukunft, dass jeder vielleicht was draus lernt.

Ich habe nämlich eine Geräte-ID und ich habe IP-Adressen. Ich hätte sie benutzen können. Das kann jeder und das sollte man auch. Ein zweites Mal würde ich mir das nicht gefallen lassen. Schaltet einfach mal euer Hirn ein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s