Fotostory: Herbst mal anders

Hey folks! 🙂

Wie ihr im letzten Post ja schon mitbekommen habt, kam ich endlich mal dazu meine neue Kamera einzuweihen. Ich habe an dem Nachmittag auch mit ein paar alten und neuen Dingen herumgespielt, die ich gerne teilen möchte.

Der Herbst zeichnet sich ja grundsätzlich durch seine Farbenvielfalt aus, die für viele sicherlich ein Grund ist ihn zur Lieblingsjahreszeit zu ernennen. Meine Lieblingsjahreszeit ist jede Zeit! – trotzdem gibt es Dinge, die den Herbst besonders machen, wie zum Beispiel, dass man die kalte Luft genießen kann ohne sich direkt in einen Schneeanzug stecken zu müssen um nicht zu erfrieren. Oder gruseliges Zeug. Und raschelnde Blätter. Nebel und Regenwetter, während man es innen warm hat.
Aber mit den leuchtenden Farben des Herbstes hab ich mich bei dieser Fotostory mal ganz anders befasst und dem Herbst ein neues Gesicht gegeben.

Hier habe ich mal mit der Anzahl der Blenden gespielt und den Wald unterbelichtet. Im Herbst, wo alles hell und leuchtend ist, stechen Nadelbäume mit ihrem dunklen Grün hervor. Und verlassene Jägerstände fand ich schon immer irgendwie unheimlich. Die dunklen Farben und tiefen Schatten lassen diese Bilder, wie ich finde, fast wie Fotos von einem Tatort aussehen.



Experiment: Bildtontrennung Schwarz-weiß

Schwarzweißfotografie gilt ja als sehr ausdrucksstark. Warum also nicht einfach mal alle Farben auslöschen? Oder fast alle. Der Herbst malt ein sehr lautes Bild. Aber in Schwarzweiß: Stille. Erhabenheit.

life traces

Durch das Herforheben von Teilfarben, erhalten diese einen viel stärkeren Ausdruck. Zartes Blau, schimmerndes Gold. Das letzte lebendige Grün. Im Herbst erleben wir das Sterben der Natur. Das Sterben des Lichts, jeden Tag ein wenig früher. Das Fehlen von Farben drückt diese Traurigkeit aus. Aber in Traurigkeit kann auch Schönheit liegen, zumindest in der Kunst. Denn man weiß, es kommen auch wieder bessere Tage. Und der Herbst hat viele Gesichter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s